Projekt -Blog zum neuen "Place To Be" der Internetszene Hamburgs.

Hamburger Senat unterstützt Internet-Insel – post #25

schriftliche kleine Anfrage an den Hamburger Senat

schriftliche kleine Anfrage an den Hamburger SenatDie Wogen der Internet-Insel schlagen immer höher. Nun hat sich auf der Hamburger Senat offiziell zu der Idee geäußert. Auf Anfrage des Netzpolitischensprcchers der SPD, Hansjörg Schmidt, hat der Senat Stellung bezogen und die Idee des Digitalen-Hubs gewürdigt.

Das Konzept wird sehr positiv eingeschätzt und begrüßt. Außerdem sieht der Senat ein erhebliches Potential für

  • Synergien, durch ein kreatives Umfeld, entlang der Wertschöpfungskette der digitalen Wirtschaft,
  • attraktive Bedingungen für Hamburgs vitale Start-up-Szene (Lage, Mix zwischen jungen und alten, kleinen und größeren Unternehmen),
  • einen Kristallisationspunkt für einen unternehmensübergreifenden Dialog sowie
  • einen überregionalen, positiven Imagetransfer durch “Visualisierung” der Stärken des Medien- und IT-Standorts Hamburg mittels eines innovativen Immobilienkonzepts.

Hansjörg Schmidt an den Hamburger Senat mit seiner kleinen Anfrage um Stellungnahme gebeten. In seinem Blogbeitrag v „Senat unterstützt die Internet-Insel“ beschreibt er seine Sicht der Dinge und hebt nochmals den bereits erfolgten Beschluss der Bezirksversammlung-Mitte hervor, der letztendlich in einen städtebaulichen Vertrag münden wird, sobald der Eigentümer einen Bauantrag stellt.

Die kleine Anfrage „Zukünftige Nutzung des ehemaligen „Spiegel“-Areals: Bekommt Hamburg
eine Internet-Insel
?“ an den Hamburger Senat.

Hinterlassen Sie eine Antwort