Projekt -Blog zum neuen "Place To Be" der Internetszene Hamburgs.

Wie alles begann… – post #1

Die Spiegelinsel im Herbst

Die Spiegelinsel im Herbst

Uns fiel die Decke auf den Kopf. Vier Jungunternehmer:

…waren es leid, immer alleine im stillen Kämmerlein zu arbeiten und gemeisnam haben wir uns auf den Weg gemacht, um ein Büro für eine Bürogmeinschaft zu finden. Erster Stopp war ein Bürogebäude im Neuen Steinweg, in der Nähe vom michel. Das Gebäude wurde zusammen mit einem halben Stadtteil in der Neustadt im September 2010 fertig gestellt und steht seit dem leer. Ein kurzer Anruf beim Eigentümer machte deutlich, dass es hier eher im die Vermietung des gesamten Gebäudes geht und nicht um einzelene Stockwerke, geschweige denn einzelne Büros. Zusammen haben wir uns von einzelenen Büros in bereits bestehenden Bürogemeinschaften über Cowrking Space bis hin zu Inkubatoren und sogar Business Center fast alles angesehen,w as Hamburg zu bieten hat. Eine Mischung aus dem Lilienhof vom Ambiente und der Aufbruchstimmung von eTribes wäre die perfekte Lösung.

Wir haben uns schließlich für ein Büro bei eTribes entschieden und wurden dort sehr offen empfangen.

Allerdings haben wir bei unserer Suche noch etwas festegestellt: Es gibt gar nicht DEN „Place To Be“ für Hamburger Internetunternehmen. Warum eigentlich nicht?

Bei einem quasi romantischen Spaziergang durch die herbstliche Innenstadt, entlang der Willy-Brandt-Straße… ist mir die Spiegel-Insel aufgefallen – verlassen.

Warum macht man hier nicht die „Internet-Insel Hamburg“ draus???

Hinterlassen Sie eine Antwort